Über mich

Schon in meiner klinischen Zeit als Fachkrankenschwester für Intensivpflege, habe ich mich für Darmerkrankungen und deren Auswirkungen auf die Gesundheit und Pysche interessiert. Auf meiner persönlichen Suche im ganzheitlichen Kontext der Krankheitsentstehung bin ich in der  Naturheilkunde auf neue Erkenntnisse und andere Therapien und Denkansätze gestoßen. Nach meinem dreijährigen Vollzeitstudium und Ablegung meiner staatlichen Prüfung als Heilpraktikerin  im Jahre 2009 arbeitete  ich selbstständig in meiner Praxis in Langerwehe bis zu meinem Umzug nach Waldfeucht 2018. Die Themen Darmgesundheit und Burnout waren und sind meine leidenschaftlichen Themen, da sie so sehr unsere Gesellschaft in allen Bereichen von Beziehungen eingreifen. Nicht nur im Rahmen der Gesundheit, sondern auch im beruflichen und finanziellen Bereichen meiner Patienten.


Verstopfung auf der psychologischen-seelischen Ebene kann nicht hergeben, klammert an etwas. Geiz; Geld. Angst mittelos dazustehen. Nicht mit der Verdauung fertig werden.

 

 

Durchfall: die Angebote des Lebens nicht annehmen können. Übermaß an Detailanalyse und Kritik. Eindrucke unverdaut hindurchfallen lassen.

 

 

Reizdarm: Durchfall und Verstopfung von verschiedenen Seiten der Loslassproblematik, überspannte, angestrengte Bemühungen, das Leben mit aller Macht und übertriebener Kraft richtig verdauen und in den Griff kriegen wollen.